AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen hensslerkueche.de

(Stand: 2. Februar 2016)

1. Betreiber der Webseite und Vertragspartner

Die Webseite wird von der Henssler Events GmbH, Blücherstr. 11, 2 2767 Hamburg, betrieben. Vertragspartner ist ausschließlich die Henssler Events GmbH (nachfolgend: Henssler Events).

 

2. Geltungsbereich

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Angebote und Lieferungen, die über die Webseite hensslerskueche.de abrufbar sind. Ferner finden diese AGB auf die durch Henssler Events angebotenen Kochkurse Anwendung. Eine Kopie dieser AGB können Sie mit Hilfe dieses Links speichern.

 

3. Angebot und Zustandekommen eines Vertrages

Bei der Darstellung der einzelnen Produkte auf der Webseite handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung. Ihre Bestellung stellt ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. An dieses Angebot sind Sie drei Werktage gebunden. Nach Abgabe Ihrer Bestellung wird von Seiten Henssler Events eine Bestellbestätigung per E-Mail an Sie versandt. Diese Bestellbestätigung stellt, sofern nichts anderes in der Bestellbestätigung angegeben ist, keine Annahme des verbindlichen Angebots dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Henssler Events die Bestellung erhalten hat. Ein Vertrag kommt mit Ihnen erst dann zustande, wenn Henssler Events Ihre Bestellung verbindlich bestät igt oder die Ware an ein Versandunternehmen übergibt.

 

4. Preise

Die auf der Webseite angegebenen Preise sind Endpreise. Die Preise enthalten Umsatzsteuer, Liefer- und Versandkosten.

 

5. Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung

5.1 Kein Widerrufsrecht bei Kochkursen

Bei der Buchung eines Kochkurses handelt es sich um eine Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht für solche Dienstleistungen kein Widerrufsrecht. Bei der Bestellung von Waren gilt folgende

 

5.2 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

 

Henssler Events GmbH
Blücherstr. 11
22767 Hamburg
E-Mail:  info@hensslerskueche.de
Fax: +49 (40) 54 80 69 03

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Das Muster-Widerrufsformular finden Sie hier zum Download.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günst igste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns, die Henssler Events GmbH, Blücherstr. 11, 2 2767 Hamburg zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

 

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

6. Zahlungsbedingungen und Fälligkeit

Soweit nicht anders vereinbart, sind die Rechnungen der Firma Henssler Events sofort und ohne Abzug fä l l ig. Sie haben die Wahl aus verschiedenen Zahlungsarten. Henssler Events behält sich vor, in Einzelfällen oder bei Ablehnung der Zahlung durch Kreditinstitute oder Anbieter der jewe i l igen Zahlungsart, den Auftrag nur gegen eine andere Zahlungsart auszuführen. Kosten, die durch Rückbuchung einer Zahlungsaktion mangels Deckung oder aufgrund vom Kunden falsch übermittelter Daten entstehen, werden Ihnen berechnet. Die Aufrechnung mit Gegenforderungen ist nur zulässig, soweit diese unbestritten oder rechtskräft ig festgestellt sind. Zudem können Sie mit einer Gegenforderung aufrechnen, die an die Stelle eines ihm zustehenden Zurückbehaltungsrechts aus diesem Vertragsverhältnis getreten ist.

 

7. Eigentumsvorbehalt

Henssler Events behält sich das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor.

 

8. Kochkurse

8.1 Informationspflichten des Teilnehmers

Sie sind verpflichtet, eventuell vorhandene Allergien, gesundheitliche Einschränkungen, Krankheiten und Ähnliches die Sie und auch andere Teilnehmer des Kurses gefährden oder gefährden könnten, uns vor Beginn des Kurses mitzuteilen.

 

8.2 Umbuchung

Henssler Events weist darauf hin, dass Sie bei Verhinderung keinen Anspruch auf Stornierung bzw. Umbuchung des gebuchten Kochkurses haben. Selbstverständlich kann jemand anderes für Sie an dem Kochkurs teilnehmen.

 

Teilen Sie Henssler Events bis sechs Wochen vor Kursbeginn mit, dass Sie an dem gebuchten Kurs nicht teilnehmen können, dann wird Henssler Events versuchen, den Kurs umzubuchen. Henssler Events weist daraufhin, dass es sich dabei ausschließlich um eine Kulanzregelung handelt. Ein Rechtsanspruch besteht insofern nicht.

 

9. Haftung

9.1 Henssler Events haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

 

9.2 Für einfache Fahrlässigkeit haftet Henssler Events - außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit - nur, sofern wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) verletzt werden.

 

Die Haftung ist in diesem Fall begrenzt auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch bis € 200,00.

 

9.3 Die Haftung für mittelbare und unvorhersehbare Schäden, Nutzungsausfall, Vermögensschäden wegen Ansprüchen Dritter, i st im Falle einfacher Fahrlässigkeit - außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit - ausgeschlossen.

 

9.4 Eine weitergehende Haftung als in diesem Vertrag ist - ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs - ausgeschlossen. Vorstehende Haftungsbeschränkungen bzw. - ausschlüsse gelten jedoch nicht für eine gesetzlich zwingend vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung oder die Haftung aus einer verschuldensunabhängigen Garantie.

 

9.5 Soweit die Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Vertreter, Organe und Erfüllungsgehilfen von Henssler Events.

 

10 Kurzfristige Absage

Henssler Events behält sich vor, Termine für Kurse bei zu geringer Teilnahme, Verhinderung des Koches (z.B. Krankheit), TV-Produktionen oder aus einem wicht igen Grund ganz abzusagen. Sie erhalten über den geleisteten Betrag eine Gutschrift, den Sie zu einem anderen Zeitpunkt einlösen können. Barauszahlungen oder Rücküberweisungen sind auf Wunsch möglich. Die Absage kann kurzfrist ig erfolgen. Weitergehende Ansprüche sind ausdrücklich ausgeschlossen.

 

11. Sonstiges

Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.